Bankwechsel im Hörsaal: 8.7.2014, 19Uhr im H2

Was haben Kohleabbau und Wasserknappheit in Südafrika mit meinem Bankkonto zu tun?

Darüber möchten wir am Dienstag, 08.07.2014 im Hörsaal H2 (Hörsaalgebäude – Schlossplatz 46) um 19.00 Uhr informieren und mit euch diskutieren.

Zu Gast ist Lucky Maisanye aus Südafrika und berichtet darüber, was Kohleförderung und -verbrennung für die Menschen in seiner Region bedeuten. In der Provinz Mpumalanga wird seit über 100 Jahren Kohle abgebaut. Ähnlich wie im Ruhrgebiet haben sich auch dort verschiedene Schwerindustrien angesiedelt. Die Schäden, die die Kohlebergbauindustrie anrichtet, sind beträchtlich und werden von allen großen deutschen Privatbanken mitfinanziert.

Katrin Ganswindt von urgewald wird erklären, wie öffentliche und private Banken Einfluss nehmen und an der Umweltzerstörung verdienen. Gemeinsam mit ihr werden wir auch erörtern, welche Alternativen es gibt und was wir dagegen tun können. Leider investieren öffentliche Institutionen wie Unis, Städte oder Kirchen noch immer in Kohle, Öl und Gas. Darauf macht das internationale Netzwerk der Kampagne FossilFree aufmerksam. Wir fordern von der Westfälischen Wilhems-Universität und der Stadt Münster, dass jegliche Investitionen in klimaschädliche fossile Brennstoffe beendet werden.

Bankwechsel im Hörsaal ist eine Veranstaltung von urgewald, dem AStA der UNI und Fossil Free Münster. Der Vortrag beschäftigt sich mit den Folgen der Kohlefinanzierung unserer Banken und den Alternativen dazu.

Kommt vorbei und bringt eure Freunde mit!  Wir freuen uns auf euch!

Advertisements