LWL, raus aus RWE – Briefübergabe

In dieser Woche, vor der jährlichen RWE-Hauptversammlung, übergeben Klimaaktivist*innen in ganz NRW einen offenen Brief an ihre Bürgermeister*innen und Landrät*innen um sie zum Verkauf ihrer RWE-Aktien aufzufordern. Die Entscheidungsträger*innen des LWL wollten den Brief leider nicht persönlich in Empfang nehmen, aber Post bekommen sie von uns natürlich trotzdem, begleitet von einer coolen Foto-Aktion. Und dafür brauchen wir eure Unterstützung! Also kommt am Mittwoch vor das LWL-Landeshaus und zeigt, was ihr von den RWE-Aktien des LWL haltet – nämlich gar nichts!

Wann? Am Mittwoch, den 25. April 2018 um 18 Uhr
Wo? Vor dem LWL-Landeshaus, Freiherr-vom-Stein-Platz 1, Münster

Hintergrund:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hält, so wie 20 andere Kommunen in NRW auch, immer noch 6.653.232 Aktien an dem fossilen Rohstoffunternehmen RWE. RWE ist der größte CO2-Emittent in Europa und zerstört durch die Abbau und die Verbrennung von Braunkohle nicht nur das Klima, sondern auch die Natur und den Lebensraum der Menschen in rheinischen Braunkohlerevier. Und jetzt plant RWE auch noch den Bau eines neuen Kohlekraftwerks!
Wir finden, dass der LWL diese Zerstörung nicht unterstützen darf und fordern daher von LWL-Direktor Matthias Löb und den Fraktionsspitzen von CDU und SPD, den Verkauf der RWE-Aktien zu veranlassen und sich auf ethisch-ökologische Anlagerichtlinien festzulegen, die Investitionen in klimazerstörende Unternehmen ausschließen.

Advertisements