Kein Konsens! Klimaaktivist*innen blockieren Ludgeristraße und fordern schnelleren Kohleausstieg

04.02.2018, Münster. Als Reaktion auf den vergangenen Samstag veröffentlichten Bericht der sogenannten „Kohlekommission“ haben am heutigen Montag ca. 60 Klimaaktivist*innen die Ludgeristraße blockiert.

Die Initiativen Fossil Free Münster und Ende Gelände Münster hatten im Rahmen einer bundesweiten Aktionswoche angesichts des erstaunlich schwach ausfallenden Ergebnisses der „Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ zu der Blockade aufgerufen. „Wir hatten keine Erwartungen an die Kommission und sind trotzdem enttäuscht“, so Aktivist Gustav von Blanckenburg. „Ein Ausstiegsdatum im Jahr 2038 ist vollkommen inakzeptabel.“ In Anlehnung an die häufig „KoKo“ genannte Kohlekommission laute dementsprechend auch das Motto der Blockade „So ein KoKoLores!“ Laut Klima-Expert*innen müsse der Kohleausstieg bis spätestens 2030 erfolgen, um die Erderwärmung auf 1,5°C zu begrenzen, so von Blanckenburg.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Wie weiter mit den RWE-Aktien? Fossil Free Münster trifft LWL-Direktor Löb

25.01.19, Münster. Vergangenen Montag haben sich Vertreter*innen von
Fossil Free Münster im LWL-Landeshaus mit Matthias Löb, dem Direktor des
LWL getroffen und über die Zukunft der LWL-eigenen RWE-Aktien
gesprochen.

Fossil Free Münster betonte die Bedeutung, die der Verkauf der
RWE-Aktien hätte. Der LWL würde so nicht nur ein Zeichen für den
Klimaschutz, sondern auch ein Signal an alle weiteren Kommunen senden,
die noch immer RWE-Aktien hielten und so die Klimakrise mitfinanzierten.
Die 130 Millionen Euro Finanzvolumen, welche die RWE-Aktien des LWL
umfassten, müssten sinnvoller angelegt werden. Der LWL habe als
öffentliche Einrichtung die Pflicht, den Klimaschutz voranzutreiben,
anstatt ihn durch eine RWE-Beteiligung zu untergraben.

Weiterlesen

Fossil Free Münster gewinnt den mit 2.500 Euro dotierten Umweltpreis der Stadt Münster

Münster, 15.11.2018. Die Klimagruppe Fossil Free Münster hat gestern Abend den mit 2500 Euro dotierten Umweltpreis der Stadt Münster gewonnen. Die Gruppe entstand im Jahr 2013 im Rahmen der Kampagne Fossil Free der Klimaschutzorganisation 350.org, die unter anderem das Ziel verfolgt, Städte dazu zu bringen ihre Investitionen in fossile Unternehmen zu beenden.

Jörg Rostek von Fossil Free Münster kommentiert: “Wir sind überrascht und glücklich und danken der Jury für die Anerkennung unserer Arbeit. Nach dem Divestment der Stadtfinanzen ist dies das zweite Geschenk, das die Stadt Münster uns machen konnte. Die Stadt Münster gibt uns damit Rückenwind für weitere Projekte und zeichnet so auch alle die weltweit aktiven Fossil Free Gruppen aus, die sich für ein Ende der Investitionen in Klimakiller einsetzen.”

Weiterlesen

Fossil Free Münster stört Landschaftsversammlung des LWL

Münster, 11.10.2018. Die heutige Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) wurde von 15 Aktivist*innen von Fossil Free Münster gestört. Die Klimaschutzgruppe hisste am Redner*innenpult ein Banner mit der Aufschrift „Verantwortung übernehmen. RWE-Aktien verkaufen.“ und sang ein Lied, um die Abgeordneten erneut auf ihre Verantwortung hinzuweisen, schnellstmöglich die RWE-Aktien des LWL abzustoßen.

Weiterlesen

Hambi bleibt! – Erfahrungsberichte zwischen Waldspaziergang und Besetzung

Münster, 21.09.18. Am Samstag, den 22.09. um 17:30 Uhr werden Mitglieder von Fossil Free auf dem B-Side Festival im Rahmen eines Workshops über die aktuelle Situation im Hambacher Forst berichten. Aus erster Hand werden Interessierte erfahren wie die Klimaschützer*innen den bunten und friedlichen Protest erlebten. Sie können Fragen zu den politische und juristische Hintergründe stellen und bekommen die Geschichte der Besetzung sowie die ökologische Bedeutung des Waldes erläutert. Alle, die mehr über den Hambacher Wald und die Proteste dort erfahren möchten, sind herzlich eingeladen, am Samstag in die B-Side, Mittelhafen 42, zu kommen.

Weiterlesen

Erst kippt der Aasee, dann das Klima!

Klimaschützer*innen demonstrieren auf dem Aasee – und fordern „Raus aus RWE!“

12.09.18, Münster. An dem Aktionstag „Rise for Climate“ nahmen am 08.09.18 weltweit über 250.000 Menschen aus über 95 Staaten teil. Einen Beitrag dazu kam vergangenen Samstag auch aus Münster. Dort hat die Gruppe Fossil Free Münster mit einer Aktion auf den Zusammenhang zwischen Klimawandel und dem Fischsterben im Aasee aufmerksam gemacht. Mit einem Tretboot, Leucht- und Rauchfackeln sowie einem Transparent auf dem geschrieben stand: „Klimawandel – in NRW gemacht, in NRW angekommen“ forderten sie „Raus aus RWE!“
Weiterlesen

Offener Brief an den LWL

Wenn Ihnen Klimagerechtigkeit wichtig ist, setzen Sie ein Zeichen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir schreiben Ihnen, weil der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) immer noch 6.653.232 RWE-Aktien hält. Wir fragen uns warum und laden Sie ein, diese Frage zu beantworten.

Welche starke Verbindung zwischen dem LWL und RWE rechtfertigt es, weiter an den Aktien festzuhalten? Denken Sie, dass Sie durch den Aktien-Besitz bei strategischen Entscheidungen von RWE mitbestimmen können? Glauben Sie, dass RWE in der Zukunft eine wichtige Rolle in der Energieversorgung spielen wird?

Weiterlesen