Reihe „Auskommen statt Wachstumszwang“

Der jüngste Bericht des Internationalen Klimarats IPCC hat uns allen deutlich gezeigt, welche gravierenden Folgen der von Menschen gemachte Klimawandel schon heute, in besonderem Maße aber für die nachfolgenden Generationen haben wird, wenn wir nicht schnell und entschlossen handeln.
Das aktuelle Klimaschutzkonzept der Stadt Münster bietet dazu eine gute Grundlage, seine Umsetzung geschieht aber nach unserer Auffassung nicht mit der notwendigen Konsequenz.
Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe widmen sich das Umweltforum Münster und FossilFree der Suche nach dem guten, ökologischen und gerechten Leben.

Auftakt am Montag, 12. Mai, 19 Uhr

Am 12. Mai diskutieren wir zusammen mit Wirtschafts-, Geo- und Sozialwissenschaftlern eine neue Wirtschaftsordnung, die dazu beitragen soll, ein gutes und gerechtes Leben innerhalb der ökologischen Grenzen unseres Planeten zu organisieren.

Gäste auf dem Podium:

Beginn und Ort: 19 Uhr im Hörsaal H2 (Hörsaalgebäude der Uni, Schlossplatz 46, Münster).
facebook.com/event


Fortsetzung am Donnerstag, 15. Mai, 19 Uhr

Pünktlich zur Kommunalwahl wird die Reihe mit Münsteraner Kommunalpolitikerinnen und -politikern am Donnerstag, den 15. Mai fortgesetzt. Wir möchten von unseren Vertreterinnen und Vertretern im Stadtrat ihre Antworten und Konzepte gegen ständig wachsenden Ressourcenhunger, steigende CO2-Emissionen und menschengemachten Klimawandel hören.

Zu Gast sind Vertreterinnen und Vertreter aller Parteien im Stadtrat, moderiert wird die Veranstaltung vom Umweltforum Münster.

Beginn und Ort: 19 Uhr im Hörsaal H3 (Hörsaalgebäude der Uni, Schlossplatz 46, Münster).

Eintritt frei.

Advertisements