Klima-Notstand ohne Divestment ist ein leeres Versprechen

12.07.2019, Münster. Die Klimaschutzinitiative Fossil Free Münster kritisiert den Beschluss vom 12.7.19, mit dem der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) den Klimanotstand ausgerufen hat. Der von SPD, CDU und Grünen eingebrachte Beschluss enthält keine Aussagen zum Umgang des LWL mit Geldanlagen in fossile Brennstoffe.

Seit über vier Jahren fordert Fossil Free Münster als Teil der globalen Klimaschutzbewegung den Verkauf der 6,6 Millionen RWE-Aktien, die der LWL noch immer hält. In der gleichen Sitzung, in der auch der Klimanotstand beschlossen wurde, entschied der LWL auch, mit Aktien im Wert von über 100 Millionen Euro am Kohlekonzern RWE beteiligt zu bleiben.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

“Eklatante Fehlentscheidung” – LWL entscheidet sich gegen den Verkauf aller RWE-Aktien – Klimaaktivist*innen protestieren mit Die-In

11.07.2019, Münster. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) entschied sich heute dagegen, sich von allen seiner mehr als 6,6 Millionen Aktien des Energiekonzerns RWE zu lösen. Klimabewegte von Fossil Free Münster, die sich seit vier Jahren in einer Kampagne für das Ende der fossilen Investitionen und den Verkauf sämtlicher RWE-Aktien des LWL engagieren, übergossen sich in einem anschließenden „Klima-Die-In“ symbolisch mit Öl.

Weiterlesen

RWE-Aktienverkauf: 18 Organisationen aus Westfalen-Lippe unterstützen Offenen Brief an den LWL

Münster, 8. Juli 2019. In einer Pressekonferenz im Umwelthaus hat die Initiative Fossil Free Münster heute eine gemeinsame Erklärung von Umweltinitiativen aus den LWL-Kommunen vorgestellt. Die Erklärung ist an die Abgeordneten des LWL gerichtet. Die Erklärung fordert die Abgeordneten auf, für den Klimaschutz Verantwortung zu übernehmen, alle RWE-Aktien zu verkaufen und klimafreundliche Anlagerichtlinien zu verabschieden. Insgesamt 18 Initiativen aus den LWL-Kommunen haben die Erklärung unterzeichnet. Sie wird direkt im Anschluss an die Pressekonferenz an die Abgeordneten im LWL weitergeleitet.

Weiterlesen

“Der LWL verschläft die Klimakrise!“ – Fossil Free Aktivist*innen stören den Langen Freitag im LWL-Landesmuseum

15.06.2019, Münster. Beim Langen Freitag im LWL-Landesmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe sorgten Aktivist*innen von Fossil Free Münster mit einer provokanten Aktion für Aufsehen.

Ca. 35 Menschen betraten in Schlafanzügen das Foyer des Museums, um sich dort in einem sogenannten „Sleep-in“, einer abgewandelten Form des „Die-Ins“, auf den Boden zu legen. Nach kurzer Zeit klingelten zahlreiche Wecker als symbolische Erinnerung an die Dringlichkeit des Klimawandels, die Aktivist*innen „schliefen“ jedoch weiter und verkörperten damit die Haltung des LWL. Im Anschluss an den Sleep-In sangen die Aktivist*innen gemeinsam „Grenzt euch ab von RWE!“ und forderten den LWL auf, seine 6,6 Mio. RWE-Aktien zu verkaufen.

Weiterlesen

Chance vertan – LWL Landschaftsausschuss vertagt den Verkauf der RWE-Aktien

Münster, 17.5.2019. Auf der heutigen Sitzung des Landschaftsausschusses des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) hat das Gremium die Chance, sich endlich von seinen 6,6 Millionen RWE-Aktien zu trennen, versäumt. Der Tagesordnungspunkt des RWE-Aktien-Verkaufs wurde auf eine spätere Sitzung vertagt, da in den Fraktionen von CDU und SPD noch Beratungsbedarf bestünde. So kurz vor der Europawahl hätte der LWL damit ein wegweisendes klimapolitisches Zeichen setzen und eine deutliche Botschaft an alle Kommunen und Kreise, die immer noch RWE-Aktien besitzen, senden können.

Weiterlesen

Kommt zur Mahnwache am 17.5. um 9:30 Uhr vor dem LWL-Landeshaus!

Am 17. Mai steht im LWL-Landschaftsausschuss der Verkauf von 75% der RWE-Aktien auf der Tagesordnung (Link zur Vorlage).
Bisher ist jedoch unklar, ob die Vorlage von LWL-Direktor Matthias Löb verabschiedet wird, da vor allem die CDU- und SPD-Fraktionen unentschlossen sind.
Fossil Free Münster drängt den LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) seit Jahren zum Verkauf der RWE-Aktien und zur Festlegung von ethisch-ökologischen Anlagerichtlinien für die LWL-Finanzen, nun sind wir unserem Ziel ein kleines Stückchen näher gekommen. Dennoch ist für uns klar: für echten Klimaschutz muss der LWL sich von ALLEN RWE-Aktien trennen!

Daher veranstalten wir am Freitag, den 17. Mai ab 9:30 Uhr eine Mahnwache vor dem LWL-Landeshaus (Freiherr-vom-Stein-Platz 1) in Münster um den Entscheidungsträger*innen zu zeigen, dass wir vom LWL endlich ein Zeichen für 100% Klimaschutz erwarten!

Kommt vorbei und zeigt dem LWL, dass wir viele sind und nun endlich Zeit zum Handeln ist!

Für alle die Lust haben, gibt es um 10:30 Uhr die Möglichkeit, an der öffentlichen Sitzung des Landschaftsausschusses teilzunehmen und live mitzuerleben wie die Abstimmung über den Verkauf der RWE-Aktien ausgehen wird.

Gemeinsam schaffen wir eine klimagerechte und fossil-freie Zukunft!

Bis Freitag!
Fossil Free Münster

Hintergrund
Der Energiekonzern RWE ist Europas größter CO2-Emittent. Besondere Aufmerksamkeit erlangte der Konzern im letzten Herbst, als 10-tausende Bürger*innen gegen die Rodung des Hambacher Waldes protestierten. RWE möchte den Wald roden, um den Tagebau Hambach zu erweitern und die darunter liegende Braunkohle zu fördern. Doch nicht nur der Hambacher Wald ist durch die Tagebaue bedroht. Im rheinischen Braunkohlerevier zwischen Köln und Aachen werden nach wie vor Menschen zwangsumgesiedelt und Dörfer zerstört, weil sie den wachsenden Tagebauen weichen müssen.