Online-Plena

Unsere Plena findet ab jetzt für unbestimmte Zeit online statt. Wenn ihr teilnehmen möchtet, schreibt uns einfach eine Mail an fossilfreems@riseup.net und ihr bekommt die Zugangsdaten! Bleibt gesund!

PM: Stadtratsbeschluss zu Fracking

Ausgehend von den drei Münsteraner Klima- und Umweltinitiativen Energiewendegruppe, BUND und Fossil Free gab es Bürger*innenanregungen zum Ausstieg der Stadt Münster aus dem umstrittenen Frackinggas. Nachdem diese zunächst abgelehnt wurden, gab es Ende August einen erfreulichen Ratsbeschluss! Die Pressemitteilung hierzu:

„Kohle abwählen!“ – Fossil Free Münster prüft Parteien auf ihre Position zum Thema RWE-Aktienbeteiligung

13.08.2020, Münster. Noch immer sind zahlreiche NRW-Kommunen mit über 90 Mio. Aktien, mehr als 20 % des Gesamtvolumens, am Kohlekonzern RWE beteiligt. Darunter ist auch der Landschaftsverband Westfalen-Lippe mit 6,6 Mio. Aktien. Nach Meinung der Klimagerechtigkeitsinitiative Fossil Free Münster ist das unmoralisch und verhindert die notwendige konsequente Beschlussfassung zum Kohleausstieg und Klimaschutz. Nun hat die Initiative im Vorfeld der Kommunalwahl den Parteien in Westfalen-Lippe drei Fragen zum sogenannten „Divestment“, dem Ausschluss von Investitionen in Kohle, Öl und Gas, gestellt und veröffentlicht.

Weiterlesen

Video-Update

Nach außen hin war es etwas stiller um Fossil Free Münster, aber dennoch hat sich eine ganze Menge getan. Was wir in letzter Zeit angestellt haben, erzählen euch Ilka und Gustav in diesem Video!

Fossil Free Münster fordert Klimaschutzauflagen für staatliche Corona-Hilfen

Münster, 15.4.2020. Zurzeit ist die unbestritten wichtigste Aufgabe, Covid-19 einzudämmen. Dabei darf jedoch die weitere große Herausforderung, der Klimawandel und die damit einhergehende soziale Ungerechtigkeit, auf keinen Fall aus den Augen verloren werden. Die Initiative Fossil Free Münster fordert daher, dass die aktuell diskutierte finanzielle staatliche Unterstützung von Unternehmen an strenge Klimaschutzkriterien geknüpft wird und verlangt von der Lokalpolitik, dies bei entsprechenden Beschlüssen unbedingt zu berücksichtigen. Damit reiht sich die Initiative ein in eine beständig lauter werdende Gruppe gesellschaftlicher Akteur*innen.

Weiterlesen

Forderung nach RWE-Aktienverkauf – Der LWL verheizt weiterhin das Klima

18.12.2019, Münster. Mit einem stillen Theaterstück protestierten am Mittwoch 10 Aktivist*innen der Klimaschutzinitiative Fossil Free im Foyer des LWL-Landeshauses in Münster. Damit haben sie der im Anschluss stattfindenden Landschaftsversammlung die Forderung übermittelt, aus der klimaschädlichen Beteiligung in Millionenhöhe (5 Millionen €) am Energieriesen RWE auszusteigen. Des Weiteren besteht die Klimainitiative auf ethisch-ökologische Anlagekriterien für sämtliche LWL-Beteiligungen, um u.a. weitere Investitionen in die fossile Brennstoffindustrie auszuschließen.

Weiterlesen

We won’t rest until you divest!

Nach der elf Tage andauernden Besetzung einer Platane vor dem Landeshaus des Landschaftsverband Westfalen-Lippe haben Klimaaktivist*innen abschließend bei der heutigen Landschaftsversammlung des LWL für konsequenten Klimaschutz in der Finanzpolitik des LWL protestiert. Circa 50 Aktivist*innen der Initiative Fossil Free Münster versammelten sich in rot gekleidet im Foyer des Landeshauses, boten den Abgeordneten Kohlestücke an und sangen „Grenzt euch ab von RWE!“. Auf einem Banner war zu lesen „Nur ohne Kohle bleiben eure Hände sauber!“

Weiterlesen

„Konsequent anpacken“ – Baumhaus vor dem LWL-Landeshaus besteht weiter fort

Die vier Aktivist*innen der Klimaschutzinitiative Fossil Free Münster, die inzwischen seit über 100 Stunden in einem Baumhaus eine Platane vor dem Landeshaus des Landschaftsverband Westfalen-Lippe besetzt halten, erneuern ihre Forderung an den LWL.
„Der LWL muss endlich handeln“, fordert der Aktivist Gustav von Blanckenburg. „Anstatt halbherzig aus seiner RWE-Beteiligung auszusteigen und dafür möglicherweise in Rheinmetall oder Gazprom zu investieren, müssen jetzt deutliche Anlagekriterien festgelegt werden, die klimaschädliche Geldanlagen ausschließen.“
Der LWL hatte im Juni beschlossen, ein Viertel seiner 6,6 Mio. RWE-Aktien zu veräußern. In einem weiteren Beschluss wurde gestern die Reinvestition in ein diversifiziertes Portfolio festgelegt, jedoch ohne Anlagekriterien.
Dieser Beschluss sei ein Affront gegen die Forderung, die Fossil Free Münster seit inzwischen vier Jahren stelle, wirft von Blanckenburg dem LWL vor.
Aus diesem Grunde haben die Aktivist*innen verkündet, das Baumhaus in nun wechselnder Besetzung noch bis zum 10.10. zur zweimal jährlich stattfinden Landschaftsversammlung im LWL zu halten. Interessierte seien jederzeit Willkommen, vor Ort mit den Besetzer*innen ins Gespräch zu kommen.